Startseite
Aktuelles
Neues aus Hamburg
2016_5.Mai
95thesen
2016_7.Juni
Der Verein
Die Beratungsstelle
Kontakt
Termine
Behindertenpolitik
Kultur
Tipps und Nützliches
Marktplatz
ISL
familienratgeber.de
Sonstige Links
Gästebuch
Forum
Archiv
Gerlef Gleiss
Impressum



 

Aufruf zur Demonstration am 13. Mai 2016
Für eine Barriere-Freie und Hansestadt Hamburg!

 
 

Wir rufen gemeinsam zur Demonstration auf.

um Europäischen Protest-Tag für die Gleichstellung,

und gegen die Benachteiligung behinderter Menschen.


Wir protestieren gegen Barrieren jeder Art.
 
 

 

 

 Sie schließen behinderte Menschen in Hamburg immer noch aus,
von der gleich-berechtigten Teilhabe am Leben in der Gesellschaft.

Teilhabe ist ein Menschen-Recht!
Es wird Menschen mit Behinderungen noch immer verweigert.
Deshalb fordern wir Barriere-Freiheit in allen Lebens-Bereichen!
Sofort und ohne wenn und aber!

Dazu gehören:

  • Barriere-freier Zugang zu allen öffentlichen Einrichtungen, zu Veranstaltungs-Orten und Verkehrs-Mitteln
  • Barriere-Freiheit auch bei privaten Gebäuden wie Restaurants
  • eine Stadt-Planung für alle Menschen
  • Barriere-freie Information und Kommunikation
  • Sicherheit, Hilfs-Mittel und Sozial-Leistungen zu bekommen.
    So wie jeder einzelne Mensch mit Behinderung sie braucht.
    Und nicht, wie es Kranken-Kassen und Ämtern gefällt.
  • Bau von Barriere-freien Wohnungen in verschiedenen Größen.
    Hamburg hat viel zu wenige Barriere-Freie Wohnungen.
  • mehr Ausbildungs- und Arbeits-Plätzen für behinderte Menschen
    die Umsetzung der Behinderten-Rechts-Konvention


    Freitag, 13. Mai 2016

    16.30 Uhr        Treff-Punkt am Haupt-Bahnhof (Ausgang Kirchenallee)

    16.45 Uhr        Start der Demonstration durch die Mönckebergstraße

    17.30 Uhr        Anschlag unserer Forderungen am RathausDer Protest-Umzug soll laut sein!

    Wir wollen auf unsere Forderungen aufmerksam machen,
    mit Plakaten, Schildern und Musik.

    Am Start-Punkt wird es Reden und andere Beiträge geben.

    Auch beim Protest-Zug selbst wird es Rede-Beiträge und Musik geben.

    Viele behinderte Menschen haben uns ihre Forderungen geschickt.

    Wir wollen diese Forderungen am Tor vom Rathaus anbringen.

    Damit die Hamburger Bevölkerung und die Politiker sie kennen.

 

Veranstalter:  

Die Aktion wurde gefördert von der

 

Die Aktion wird unterstützt von der 

 

und ihren Mitgliedern:        

ASbH - Arbeitsgemeinschaft Spina bifida und Hydrocephalus e.V., ausblick hamburg gmbh, Barrierefrei Leben e.V., Behinderten-Arbeitsgemeinschaft Bergedorf e.V., Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg e.V., Behindertenforum Walddörfer, Bernard Lievegoed Institut e.V., BHH-Sozialkontor gGmbH, Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V., Bodelschwingh Evangelische Stiftung, Bund der Schwerhörigen e.V., Bundesselbsthilfe Verband, Kleinwüchsiger Menschen (VKM) e.V., Bundesverband Kleinwüchsige Menschen und ihre Familien e.V., Club 68 Verein für Behinderte und ihre Freunde e.V. Hamburg, Das Rauhe Haus, Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM) LV Hamburg, Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) e.V., Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft LV Hamburg e.V., Deutsche Rheuma-Liga Landesverband Hamburg e.V., Deutsche Schmerzhilfe e.V. Hamburg, Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew Landesverband Hamburg e.V., Deutscher Diabetiker Bund Landesverband Hamburg e.V., Deutscher Neurodermitis Bund e.V., Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V., Die Club 68 Helfer e.V., Evangelische Stiftung Alsterdorf, ForUM e.V., Forum Nord für Menschen mit Behinderung e.V., Frauenselbsthilfe nach Krebs, Freunde blinder und sehbehinderter Kinder e.V., Gebärdenwerk, Gehörlosenverband Hamburg e.V., Hamburger AssistenzGenossenschaft e.G., Hamburger Lebenshilfe-Werk gGmbH, Hamburgische Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V., Hilfswerk für Contergangeschädigte e.V., Insel e.V., INTENSIVkinder zuhause e.V., KIDS Hamburg e.V., Landesarbeitsgemeinschaft Eltern für Integration e.V., Landesverband Hamburg der Angehörigen psychisch Kranker e.V., Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie Hamburg e.V., Landesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. Hamburg, Leben mit Behinderung Hamburg, Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V., Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V., Nussknacker e.V., Op de Wisch e.V., People First Hamburg - "Die starken Engel" e.V., Pro Retina Deutschland e.V. Regionalgruppe Hamburg, Selbsthilfegruppe für Muskelkranke Hamburg und Umland e.V., Sozialverband Deutschland (SoVD) e.V. Landesverband Hamburg, Sozialverband VdK Landesverband Hamburg e.V., Stiftung Anscharhöhe, Verein Integratives Wohnen e.V., Verein zur Förderung autistischer Kinder e.V., Von Recklinghausen-Gesellschaft e.V., ZusammenLeben e.V.

 

Dieser Aufruf wurde in leichter Sprache geschrieben, weil leichte Sprache alle verstehen.

 

 

Leichte Sprache: Daniela Schremm, Prüferin: Doris Haake, Bild: © Christoph Duwe
V.i.S.d.P.: Chasa Chahine, Autonom Leben e.V., Langenfelder Straße 35, 22769 Hamburg

 

 

 

Autonom Leben e.V.
info@autonomleben.de • Tel: 040-432 90 149/48 • Fax: 040-432 90 147