Startseite
Aktuelles
Der Verein
Die Beratungsstelle
Kontakt
Termine
Behindertenpolitik
Frauen
Barrierefreiheit
Teilhabe
Pers. Assistenz
Inklusion
Kultur
Tipps und Nützliches
Marktplatz
ISL
familienratgeber.de
Sonstige Links
Gästebuch
Forum
Archiv
Gerlef Gleiss
Impressum



 

Texte und Informationen zur
Inklusion

 


 

Keine Inklusion "light" in Hamburg

An Hamburger Schulen regt sich Protest und Widerstand gegen die Umsetzung des Artikels 24 der Behindertenrechtskonvention. Nachdem das Hamburger Schulgesetz entsprechend geändert worden ist und die Eltern danach ein uneingeschränktes Wahlrecht haben, in welcher Schulform ihr Kind unterrichtet werden soll, richtet sich der Protest jetzt gegen die materielle Ausgestaltung. Der Senat und der neue Schulsenator Thies Rabe wollen mit dem gleichen Geld wie bisher, die Inklusion von nun an in allen Schulen umsetzen.Das kann nur zur einer Verschlechterung der Situation des einzelnen behinderten Schülers und bestenfalls zu einer Inklusion „light“ führen.
Bereits im November 2011 hatte sich der Elternverein „Leben mit Behinderung Hamburg“ in einer Stellungnahme zu Wort gemeldet (näheres
hier)

Der Senat hat in einer langen Stellungnahme seine Absichten zur zukünftigen inklusiven Schulpolitik dargestellt (näheres hier)

Die GEW-Versammlung der Personalräte hatte sich bereits im Januar in einem Beschluss energisch dagegen gewandt. Dieser Beschluss ist hier zu finden.

Der Elternrat der Luise-Schroeder-Schule hat nun ebenfalls dagegen protestiert und eine Unterschriftensammlung iniitiert, die zwar in diesen Tagen bereits abgeschlossen sein soll, die wir aber für wert halten, nachzumachen. Der Aufruf des Elternrates befindet sich hier 
Die informative Unterschriftenliste findet sich
hier



 

 

Autonom Leben e.V.
info@autonomleben.de • Tel: 040-432 90 149/48 • Fax: 040-432 90 147